Zweimal zahlen einmal Freude bereiten in Wasseralfingen

Solidaritätsaktion der Vesperkirche für die extra Freude im Alltag

Stand: 13. Juli 2022, 10:00 Uhr
Autor: Luca Bauer // Stadt Aalen
Foto: Stadt Aalen

Photoshop Vorlage Website 71

In fast 20 Cafés, Bäckereien und Metzgereien in der Aalener Innenstadt und in Wasseralfingen kann jeder seinen Mitmenschen etwas Gutes tun, indem man etwas beim eigenen Kauf mitbezahlt – eine Tasse Kaffee, einen Leberkäswecken oder ein Stück Kuchen. Auch im Kino am Kocher, im Hallenbad oder im Spieselbad können Eintrittskarten für Unbekannte mitgezahlt werden. Der Kaufbon wird einfach an ein Holzbrett geheftet und kann später an der Kasse eingelöst werden.„. Die Bedürftigkeit wird bei „Gern geschehen“ nicht kontrolliert.

Die Aktion wird im Bürgerspital besonders seit Beginn des Ukrainekrieges verstärkt genutzt. Dadurch können über einen Zeitraum von rund sechs Wochen wöchentlich 100 Mittagessen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine finanziert werden. Pfarrer Uwe Quast von der Wasseralfinger Vesperkirche sagt: „Das ist wirkliche Nächstenliebe. Toll, dass es hier in Aalen funktioniert.“ Mit „Gern geschehen“ wurde im März 2019 der Geist der Wasseralfinger Vesperkirche ganzjährig auf ganz Aalen ausgedehnt. Das Angebot der Aktion gilt für alle Bedürftige.