2023 bringt Zuversicht - und mehr Männer auf die Skipiste

Stand: 26. Januar 2023
Autor: Radio Ton Onlineredaktion

BWReport23

Der erste Baden-Württemberg Report 2023 bringt Zuversicht und Hoffnung. Seit Beginn der Messungen der größten Online-Studie des Landes zeigen sich die Menschen wieder optimistischer.
Der Baden-Württemberg Report ist eine repräsentative Untersuchung von Radio Ton und allen privaten Radiosendern in Baden-Württemberg.

Und tatsächlich sind die Männer am zuversichtlichsten. Sie zeigen sich Monat für Monat entweder resilienter oder antworten zumindest unbekümmerter. Es lässt sich auch feststellen, dass je älter die Befragten sind, desto weniger fühlen sie sich von der aktuellen Lage gestresst. Ganz offensichtlich verlieren die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise ihren Schrecken.

LetsTalkAboutSex Website

Die Wünsche für das neue Jahr reichen von Glück und Zufriedenheit in der Partnerschaft und Familie (67 Prozent) über mehr Geld und mehr Gesundheit (42 Prozent) bis hin zu mehr Zeit für Sport (26 Prozent).

Überraschend ist der vierte Platz bei den Wünschen im Geschlechtervergleich: Da wünschen sich Frauen "mehr Liebe und Achtsamkeit", bei den Männern rankt dort ganz vorne: "mehr Sex".

HeimatStattHuette Website

Der Januar als traditioneller Monat für Urlaubsplanung zeigt auch in diesem Jahr eine klare Tendenz pro Europa. Jeder Zweite sagt, er möchte Urlaub in Europa verbringen. Über ein Viertel der Befragten legen sich auf Deutschland fest. Einen Skiurlaub planen nur noch 6 Prozent der Befragten - dabei übrigens Männer doppelt so häufig wie Frauen.

Übrigens: 65 Prozent der Befragten glauben, dass Skifahren im heimischen Baden-Württemberg keine Zukunft mehr hat.

Skifahren Webseite

Über den Baden-Württemberg-Report

Seit Anfang September 2022 werden regelmäßig monatlich 1000 Baden-Württemberger:innen in einer repräsentativen Online-Studie durch das Marktforschungsinstitut KANTAR befragt. Die Studie wurde in Auftrag gegeben von Radio Ton und den anderen privaten Radiosendern in Baden-Württemberg.

Die wichtigsten Punkte zum ersten Baden-Württemberg-Report findet ihr auf der Website von PRIVAT.RADIO.