Jan Stahnke

210120 Header Moderatoren 763x3123 Jan Stahnke

Was ist typisch Jan?
Den Leuten mit meinen Musikempfehlungen auf die Nerven zu gehen.

Am Radio liebe ich:
Musik, Unterhaltung und Information auf einem Haufen?
Was will man mehr?
Aber das Hauptaugenmerk liegt definitiv auf der Musik! Ich lebe für Musik.
Einen Beruf zu haben, indem ich die meiste Zeit die Boxen bis ganz nach oben aufdrehen kann, ist einfach geil.

Was ist das Erste, was du morgens machst?
Versuchen meinen Aufstehprozess unter einer Stunde zu halten.
Ich komme nämlich nie aus dem Bett.
Ansonsten torkle ich direkt in die Dusche und versuche mit einer kalten Dusche wach zu werden.

Wenn du ein Musikinstrument wärst, welches wärst du dann und warum?
Ein Schlagzeug:
Rythmisch und selten leise zu hören.

Dein Lieblingsort in der Region?
Bis auf meine Wohnung meint ihr?
Als alter Leingartener fühle ich mich verpflichtet den Heuchelberg zu nehmen ;D
Da hats einen tollen Ausblick auf das Leintal und da habe ich viel erlebt.
Erinnerungen an Silvester, Familie, Partys, Schlitten fahren in der Kindheit und so weiter.

Dein erstes Konzert:
Ich meine, ich war mit 14 mal auf einem kleineren Festival in Neckarsulm.
Das Blast of Eternity. Da waren ein paar lokale Metal-Bands unterwegs.
Das erste größere Konzert war Billy Talent, in der Schleyerhalle.
Das war ziemlich geil. Billy Talent lohnen sich immer eigentlich.

Welchen Moment in deinem Leben hättest du gern per Video festgehalten, um ihn wieder und wieder zu erleben?
Ihr stellt Fragen…
Da ich weder verheiratet bin, noch Kinder habe, würde ich sagen… Das Konzert von Mastodon in München 2018.
Russian Circles und Red Fang als Vorbands; meine Güte das war ein Abend.
6 Stunden Konzert vom feinsten und einfach richtig gute Musik.
Das beste Konzert auf dem ich je war. Das wäre auf Video schon stark gewesen.

Welchen Film kannst du nur allein anschauen, weil ihn niemand mit dir schauen will?
Tenacious D – The Pick of Destiny.
Das ist der Film zur Band von Jack Black.
Ist ein ziemlich trashiger aber witziger Film und die Musik ist absoluter Kult.
Nur kann ich den Film fast auswendig, was es nervig macht ihn mit mir zu schauen.
Und damit meine ich nicht nur die Songs, sondern auch die Dialoge.

Lieber Campen oder Luxushotel?
Die meiste Zeit campe ich weil ich viel auf Festivals bin aber wenn ich mir das aussuchen dürfte, würde ich eher ins Hotel gehen.

Was würdest du zu deinem früheren Ich sagen?
Wenn du jetzt aufhörst zu essen, dann muss ich jetzt keinen Sport machen.
Also reis dich zusammen!

Dein Weg zum Radio?
Ich habe mein Studium für Game Engineering abgebrochen und habe nach einer kleinen Findungsphase beschlossen die Richtung zu ändern.
Das Thema Moderation und Redaktion hat mich schon lange interessiert, ich wusste aber nie wirklich wie man da einsteigt.
Irgendwann ruft mein Vater an und sagt: „Bei Radio Ton suchen sie Nachwuchsmoderatoren. Wäre das nichts für dich?"
Also habe ich mich mit Vorstellung und Moderation online beworben und hier bin ich.

Deine Lieblingsband?
Ganz gemeine Frage…
Mastodon sind schon genial! Das ist eine Progressive Metal Band aus den USA.
Die machen sehr harte, aber auch träumerische Musik. Schwer zu beschreiben.
Falls ihr Lust habt reinzuhören: die Songs „Sultans Curse“ und „Sleeping Giant“ stellen die Band gut dar.
Ich meine, das sind vier Typen, alle spielen ein Instrument und drei davon singen auch noch gleichzeitig.
Vor allem der Drummer Brann Dailor ist einfach ein Tier. Einer der besten Drummer der Welt, und dann singt der noch nebenher?
Phil Collins auf Speed könnte man sagen… Phil Collin und Genesis finde ich übrigens sehr geil.
Die Frage finde ich gemein, weil ich mich ungern für eine Band entscheide.
Ich liebe die meisten Arten von Musik und muss eigentlich permanent Musik um mich haben, sonst werde ich ungeduldig ;D
Mach mir jemand ein bisschen Pink an und dazu kann ich genauso gut abgehen wie zu Metallica & Co.

Was würdest du machen, wenn du kein Moderator/keine Moderatorin bei RT wärst?
Traurig sein wahrscheinlich ;D
Die Chancen stehen gut, dass ich noch in der IT tätig wäre.
Gott sei dank ist die Frage nur hypothetisch.

Maultaschen oder Spätzle?
Sowas fragt man einen Schwaben nicht.
Das ist wie eine Mutter zu zwingen sich für nur eins von zwei Kindern zu entscheiden.
Ich verweigere die Aussage.